CITY CHALLENGE #10 LEIPZIG

Hey!

Der Juli neigt sich dem Ende entgegen und somit auch die City Challenge meines Kunstprojektes I AM FINDABLE. Ich bin gerade auf dem Weg nach Leipzig, der 10. größten Stadt Deutschlands und ich habe in den letzten Wochen viel gesehen. Jede Stadt hat mich unterschiedlich in Empfang genommen; Menschen, Mundart, Landschaft, Architektur und nicht zuletzt das Wetter, welches von Regen bis Sonne alles bereit hielt. Doch leider traf erwartungsgemäß eines auf alle Städte zu: die enorme Müllverschmutzung! Innerhalb der Städte habe ich gemerkt, dass der Verschmutzungsgrad von Stadtteil zu Stadtteil sehr stark differenziert. Doch im Grunde ist es ein flächendeckendes Problem, welches wir auch nur gemeinsam lösen können. Mit diesem Kunstprojekt möchte ich dazu beitragen und jeden ermutigen, selbst aktiv zu werden. Angefangen von Müllvermeidung, über Recycling bis hin zum Müllsammeln. Jedes noch so kleine Teil macht einen Unterschied! Ich habe in den Städten jeweils „nur“ für 24 Minuten herumliegenden Müll aufgesammelt und somit die dortige Umweltverschmutzung, die Grundwasservergiftung, Lebensmittelverunreinigung und den Schaden in der Tierwelt reduziert. Es klingt so banal, doch jede noch so kleine Geste hat eine große Wirkung. Den Großteil des Mülls habe ich entsorgt, aber die besonderen oder repräsentativen Fundstücke werden in den kommenden Wochen in das Kunstprojekt einfließen. Da die Themen Müll & Verschmutzung so unsexy sind und oftmals als ein Problem der Weltmeere "abgetan" werden, möchte ich auf diese visuelle Art nochmals verdeutlichen, dass jedes Teil und jede Handlung zählt! Fühlt euch inspiriert! ;)

CITY CHALLENGE #3 MUNICH


Hey!
Ich bin heute wieder unterwegs in Sachen City Challenge meines Kunstprojektes I AM FINDABLE. Letzte Woche habe ich in Berlin und Hamburg Müll gesammelt. Ein paar "Schätze" waren auf jeden Fall dabei und regionale Unterschiede ebenso. Aber ein Resümee und die Kunstwerke folgen, wenn ich alle 10 größten Städte Deutschlands bereist habe. Heute steht als drittgrößte Stadt München auf der Agenda. Ich bin schon sehr gespannt! Wer noch ein paar Impressionen aus den Städten erhalten möchte, schaut gerne in meine Stories bei Instagram
unter i.am.findable 

I AM FINDABLE
CITY CHALLENGE

Hey!
Heute beginnt meine City Challenge für das Kunstprojekt I AM FINDABLE. Ich werde im Juli die 10 größten deutschen Städte bereisen und dort in der Natur für 24 Minuten Müll sammeln. Die Fundstücke werden dann zu kleinen Kunstwerken verarbeitet und sind später hier auf der Webseite und auf Instagram zu finden. Heute, am 09.07.20, bin ich vormittags in Berlin und am Nachmittag in Hamburg. Die Bahn tschufft gerade mit 250km/h Richtung Hauptstadt. Ich bin sehr gespannt, ob ich regional unterschiedliche Fundstücke aufsammle und welche Kuriositäten oder Schönheiten wieder dabei sein werden. Jeder Schritt und jedes noch so kleine Stück zählt. Alle Gegenstände, die in diesem Kunstprojekt landen, schaden nicht mehr der Umwelt. Also, auf geht's!

Juli 2020
Hey!
Ihr werdet euch vielleicht wundern, warum ich auf den Social-Media-Kanälen meine Kontaktdaten ändere und ja, ihr seht richtig, meine spannende und schöne Zeit bei pxl endete zur Jahresmitte. Ich habe mich dazu entschlossen, nach sehr langem Hin&Her-Überlegen, Abwägen, Für-und-Wider-Durchdenken, nun doch endlich meinem Herzen zu folgen und ganz konsequent an meinen Buch- und Kunstprojekten zu arbeiten. Für die kreative Zeit bei pxl mit einem großartigen Chef wie Jonas und dem talentierten Team in Düsseldorf und Wien bin ich sehr dankbar. Man merkt, ihr geht die Sache mit viel Sachverstand und kreativer Leidenschaft an! Für die wertvollen Begegnungen in der Immobilienbranche in den vergangenen Jahren bin ich ebenfalls sehr dankbar und bedaure, dass ich nicht länger meinen Beitrag auf dieser „bunten“ Immobilienseite leisten werde.
Dennoch wurde der Ruf in den letzten Wochen und Monaten immer lauter, die Themen anzugehen, die mir schon unglaublich lange und so sehr am Herzen liegen. Wie einige von euch sicher wissen, verknüpfe ich meine Bücher oder Kunst immer mit einem Sinn, insbesondere mit Themen wie Natur- und Tierschutz.
Vielleicht mag es in der jetzigen Situation das Verrückteste und Waghalsigste sein, das ich tun kann. Auf ins Ungewisse, raus aus der Komfortzone! Aber ein Versuch ist es wert und ich werde euch sehr gerne „mitnehmen“ - über LinkedIn, Xing oder Instagram - und euch über meine neuen, eigenen Projekte auf dem Laufenden halten. Es wird bestimmt sehr spannend und ich werde viel dabei lernen, soviel ist sicher.
Auf geht‘s! :)